Unsere erste Session Bucht 09 (See 2)


Diesmal ging es für das Karpfenteam Wenigzell (Sebastian und Werner) vom 31.5 bis 6.6 an die
Bucht 09 (See2).

Als wir am Sonntag  dem 31.5 um 11Uhr endlich am Teich angekommen waren gingen wir eine gemütliche Runde um den klaren naturbelassenen See um mögliche Fressplätze der Karpfen zu finden und somit den Standort unseres Camps festzulegen.
Nach dem aufbauen unseres  Zeltes und des Sonnenschirmes konnte uns nichts davon abhalten die Montagen ins Wasser zu befördern.
Da wir dieses Gewässer zum ersten Mal befischten waren wir sehr gespannt, wer den ersten,  oder ob wir überhaupt einen Biss bekamen. Um 18:00 Uhr ging es dann bei Sebastian mit dem ersten Run los. Nach einem harten Drill konnten wir einen Amur mit 8kg sicher landen. Danach waren unsere Delkim bis zum nächsten Morgen still. Um 6:00 Uhr lief Sebastians Rute erneut  ab und er konnte einen schönen Spiegler von 9kg auf die Matte legen. Danach wurde es ruhiger und wärmer.  In der darauffolgenden Nacht ging es so richtig rund! ab 22:00 Uhr bekamen wir alle 15min einen Run und wir schafften es nie mehr als 4 der erlaubten 6 Ruten ins Wasser zu bringen. Um 2:00 Uhr beschlossen wir die Ruten aus dem Wasser zu nehmen damit wir etwas schlafen konnten.
Das Fazit der ersten 2 Tage (31.5-1.6) waren ca.10 Karpfen und 3 Amur. Am Vormittag des 3.Tages (2.6) stieg das Thermometer bis auf 28°C. Wir dachten dass sich die Karpfen den ganzen Tag über wieder sonnen werden und erst in der Nacht die nächste richtige Fressphase beginnt. Doch falschgedacht von 11.00 Uhr weg bekamen wir dann jede Stunde 1-2 Bisse wobei wir einige Fische wegen der vielen Muscheln verloren. Am 4. Tag war es ungewöhnlich ruhig am Wasser und wir bekamen nur 2 Bisse am Vormittag. Als wir uns etwas zum Essen machten  (Zucchini mit Puten Cordon bleu und Calamari mit Erbsenreis)  ging plötzlich ein heftiger Platzregen für ca. 1h nieder. Danach bekamen wir keinen Biss mehr an diesem Tag. Am 5.Tag (4.6) unserer Session ging es für Werner so richtig rund. Er bekam alle 30min einen Biss und das bei knapp 30°C Lufttemperatur und 24°C Wassertemperatur. Unser Resultat der ersten 5.Tage sind ca. 40 Karpfen bis 13.80kg und  8 Amur bis 11kg  Am 6.Tag (5.6) bemerkten wir schon um 5:00 Uhr das die Karpfen zu Laichen begonnen hatten und somit wurden unsere Bisse deutlich weniger. An diesem Tag konnte Sebastian aber trotz Laichzeit noch 3 Karpfen darunter ein Spiegler mit einigen großen Schuppen und 1 Amur mit 10kg sicher landen. Am Letzten Tag unserer Session (6.6) beschlossen wir um 15:00 Uhr mit dem zusammenpacken des Zeltes und mit dem einholen der Ruten zu beginnen,  da seit dem Vortag um 11:00 Uhr kein einziger Biss vermerkt wurde und alle Karpfen mit dem Laichgeschäft  zu tun hatten.

Alles zusammen wurden rund 60 Fische sicher Gelandet und eine erfolgreiche Session war beendet!

Eines sei noch zu sagen: „Wir werden wieder kommen“

Wir können nur jedem  empfehlen sich einen Platz an der Bucht 09 zu reservieren. Nicht nur am See1 wo natürlich Karpfen bis über 30kg schwimmen sondern auch am See2 können Karpfen und Amur bis über 20kg gefangen werden.
Ein Herzliches Dankeschön an die Familie Semlitsch bei denen die Fische noch an „erster Stelle“ stehen und nicht dazu missbraucht werden um daraus  Profit zu erzielen.


Gruß:
Sebastian und Werner

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0